Skip to main content

Good Girl, The

Deutscher Titel: 
Good Girl, The

Ein Film, den ich auf DVD sah und dem gegenüber ich etwas skeptisch war, da ich den Regisseur nicht kannte und von Jennifer Aniston bis jetzt noch nicht überzeugt wurde. Demgegenüber bin ich positiv überrascht. Der Film steht in der Tradition der amerikanischen Independent Filme, die einen genaueren Blick auf die amerikanische Gesellschaft und ihre Absurditäten werfen. Eine junge Frau mit depressiven Tendenzen fängt eine Affäre mit einem jungen Kollegen an, der ein "Problemkind" war und ist. Mit der Zeit stellt die Frau aber fest, dass auch diese Beziehung für sie eigentlich nicht das richtige ist. Sie hat für den jungen Mann zwar eine tiefe Zuneigung, kann aber doch nicht über ihren Schatten springen und ihren Mann, den sie anscheinend doch irgendwie liebt, verlassen. Am Ende trifft sie eine Entscheidung, von der man als Zuschauer nicht weiß, ob sie sie nun bereut oder nicht.

Jennifer Aniston spielt überzeugend. Wichtig ist aber auch, dass die Nebenrollen durchweg gut besetzt sind. John C. Reilly überzeugt als tumber Ehemann und Tim Blake Nelson gibt als so genannter "bester Freund" eine wirklich erinnernswerte Figur ab.

Meine Wertung: 
7

Filmography links and data courtesy of The Internet Movie Database.